Milestones News

Erstellung Planungsvereinbarung

Gewerbefreundliche, flexible Gemeinde als Partnerin

Am 22. August 2018 konnte mit dem Abschluss einer Planungsvereinbarung ein erster wichtiger Meilenstein für die raumplanerische Weiterentwicklung von Aesch Nord gesetzt werden. Dabei wurde mit den aktiven Grundeigentümern, die fast 70 Prozent der Grundstücksflächen vertreten, das Vorgehen, die Finanzierung und vor allem auch die Projektorganisation für die planerische Entwicklung von Aesch Nord definiert. Die involvierten Grundeigentümer begrüssten schon damals die Entwicklungsmöglichkeiten und unterstützten die Realisierung der Weiterentwicklung von Aesch Nord mit jeweiligen Quartierplänen. Das zentrale Anliegen aller Beteiligten war die nachhaltige Entwicklung von Aesch Nord, welche die Voraussetzung für langfristig stabile Erträge sowohl auf Seiten der öffentlichen Hand, als auch auf Seiten der Grundeigentümer, Investoren und Nutzer sicherstellen soll. Die aktiven Grundeigentümer und deren Vertreter hatten Einsitz in die periodischen Sitzungen der strategischen Projektleitung. Sie hatten Mitsprache bei der Auswahl des Planungsteams und verabschiedeten gemeinsam mit der strategischen Projektleitung die Aufgabenstellung für die Erarbeitung des Gesamtkonzeptes Aesch Nord. Das Gesamtkonzept wurde dann inhaltlich durch ein Planungsteam erarbeitet, welches die Themenbereiche Städtebau/Architektur, Freiraum, Mobilität/Verkehr, Umwelt/Nachhaltigkeit und Nutzung/Wirtschaftlichkeit abdeckte. Die interessierten Grundeigentümer sowie die Öffentlichkeit wurden im Rahmen von Veranstaltungen über den Planungsprozess informiert und in die Erarbeitung involviert. Die konkreten Zielsetzungen des Planungsprozesses waren: ein Standortgerechter Nutzungsmix, ein nachhaltiges, etappiertes Wachstum, hochwertiger Städtebau und attraktive Freiräume, eine wirtschaftliche Tragfähigkeit für die Gemeinde und die Grundeigentümer, eine robuste, flexible Bebauung, eine zukunftsweisende Energieversorgung und eine verbesserte Anbindung an die ÖV-Erschliessung.